Das deutsche Bildungswesen – ein Hort der sozialen Ungerechtigkeit?

Das deutsche Bildungswesen – ein Hort der sozialen Ungerechtigkeit?
1,75 € * 3,50 € * (50% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Als Sofortdownload verfügbar

  • NV11-2020-02D4
  • Kritische Anmerkungen zu neueren vergleichenden Bildungsstudien
  • Download aus Heft 2/2020
Seit dem Erscheinen der ersten PISA-Studie sieht sich das deutsche Bildungswesen dem Vorwurf... mehr
Produktinformationen "Das deutsche Bildungswesen – ein Hort der sozialen Ungerechtigkeit?"

Seit dem Erscheinen der ersten PISA-Studie sieht sich das deutsche Bildungswesen dem Vorwurf ausgesetzt, in kaum einem anderen Land hänge der Schulerfolg so sehr von der sozialen Herkunft ab wie in Deutschland. Diese Behauptung wird hier auf der Basis aktueller PISA-Daten und weiterer neuerer Studien einer kritischen Überprüfung unterzogen. Dabei zeigt sich, dass der fragliche Zusammenhang in allen Ländern in ähnlicher Weise besteht und sein – zumeist überschätztes – Ausmaß von Faktoren abhängt, die oft vernachlässigt werden. So erweisen sich einige gängige Erklärungen von PISA-Befunden als unzutreffend. Darüber hinaus wird gezeigt, dass bloße Quoten höherer Bildungsabschlüsse kein Indiz für Bildungsgerechtigkeit sind.

Stichwörter: Bildungsgerechtigkeit, Bildungsbenachteiligung, PISA-Studien, Schulerfolg, soziale Herkunft

Elektronische Medien: Download
Weiterführende Links zu "Das deutsche Bildungswesen – ein Hort der sozialen Ungerechtigkeit?"
Weitere Informationen: "Das deutsche Bildungswesen – ein Hort der sozialen Ungerechtigkeit?"
Format: DIN A4

Autor: Rainer Bölling

Seitenzahl: 40 Seiten

Erscheinungstermin: 20.02.2020
Sättigung für die Seele „Sättigung für die Seele“
0,75 € * 1,50 € *
Lehrer und Eltern Lehrer und Eltern
1,25 € * 2,50 € *
Lehrer-Ent-Lastung Lehrer-Ent-Lastung
1,25 € * 2,50 € *
Kooperation in der Schule Kooperation in der Schule
0,75 € * 1,50 € *
Zuletzt angesehen