Kohle für die S 2 6

Funktionsweise eines Thermoakustikmotors
2,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Als Sofortdownload verfügbar

  • NV17-2020-02D4
  • Download aus Heft 2/2020
Die älteste Form der Beheizung von Echtdampflokomotiven im Kleinformat ist Spiritus, was sich... mehr
Produktinformationen "Kohle für die S 2 6"

Die älteste Form der Beheizung von Echtdampflokomotiven im Kleinformat ist Spiritus, was sich vor allem in England bis heute gehalten hat. Es waren in den Gründerjahren vor dem Ersten Weltkrieg Spielzeuglokomotiven vor allem der Firma Bing, die einfache von unten durch Dochtbrenner beheizte „Potboiler“ hatten, was häufig auch zum Abbrennen der Farbe führte. Die Fa. Märklin brachte deshalb schon frühzeitig Lokomotiven mit einer Brennkammer mit Vergasungsbrenner und einem inneren Heizrohr auf den Markt, die gut funktionierten und was zur Erhaltung der Farbe führte. Mit dem Aufkommen der sogenannten Tischbahnen in 00 bzw. H0 in den 30er Jahren ging die Ära der Spur-1- und -0-Bahnen und damit auch der Echtdampfl okomotiven allerdings zu Ende.

Hie gibt es einen kleinen Film zu diesem Bericht:

 

Elektronische Medien: Download
Weiterführende Links zu "Kohle für die S 2 6"
Weitere Informationen: "Kohle für die S 2 6"
Format: DIN A4

Autor: Jürgen Pietsch

Erscheinungstermin: 17.4.2020
Bauplan Rocket Bauplan Rocket
ab 68,00 € *
Zuletzt angesehen